Growth Hacking?
Für alle, die schnell wachsen wollen.

vom 21. Januar 2019 / #Trends
Growth Hacking bezeichnet eine Denkweise mit der versucht wird furch digitale Lücken schnell Wachstum zu generieren.

Sie wollen mit wenig Budget großes Wachstum erzielen? Growth Hacking heißt das Mittel zur Wahl. Insbesondere in der Start-up-Szene in den letzten Jahren groß geworden, eignet sich Growth Hacking bestens als Konzept für wachstumsorientiertes Marketing. Was es dafür braucht sind unkonventionelle Denkweisen und Ideen.

„Growth“ steht für das gewünschte Wachstum, der aus der Computerwelt bekannte Begriff „Hacking“ könnte hier übersetzt werden mit „ungewöhnlichen Tricks, die zum Erfolg führen“.

Ungewöhnliche Ideen, den Drang eine starre Struktur aufzubrechen und den Status Quo in Frage zu stellen, das sind die Dinge die Growth Hacker antreiben. Es geht darum, das eigene Unternehmen bzw. die eigene Idee zu Erfolg und Wachstum zu führen und das mit minimalem Input und maximalem Output.

Was braucht es für Growth Hacking?

Mit kreativen Herangehensweisen, Analysen von Kennzahlen und der Verwendung von Social Media soll das schnelle Wachstum eines Unternehmens vorangetrieben werden. Growth Hacking beschreibt den interdisziplinären Mix aus Marketing, Datenanalyse und Entwicklung. 

Dropbox- ein erfolgreiches Beispiel für Growth Hacking 

Mit dem Clouddienst Dropbox können Dateien online jederzeit bereitgestellt und geteilt werden. Allen Nutzer/innen stand kostenlos Speicherplatz zur Verfügung. Per E-Mail konnte man Freunde dazu einladen, ebenfalls Dropbox zu nutzen. Durch die Empfehlungen wurde der eigene Speicherplatz erhöht. Mit diesem genialen Hack gelang es, Vorteile für die Kunden zu generieren, die sich durch das enorme Wachstum auch in Vorteile für das Unternehmen gewandelt haben.

(https://whatsabyte.com/internet/get-free-dropbox-space/)

Das Beispiel Dropbox zeigt die zentralen Bestandteile des Growth Hacking:

  • Schnell Bekanntheit erlangen
  • Besucherzahlen und Klicks extrem steigern
  • Höherer Absatz von Produkten & Leistungen

Um die Idee des Growth Hacking umzusetzten benötigt man neben der Bereitschaft des Unternehmen auch die passenden Personen, um die diese Idee umsetzen können, die sogenannten „Growth Hacker“.

Wie tickt eigentlich so ein Growth Hacker?

„Ein Hacker ist jemand, der versucht einen Weg zu finden, wie man mit einer Kaffeemaschine Toast zubereiten kann.“

Es war der Amerikaner Sean Ellis, der 2010 diesen Begriff geprägt hat. Er war in Unternehmen wie Dropbox oder Eventbrite mitverantwortlich für das Marketing. Für seine besondere Arbeitsweise gab es bis zur Kreation des Growth Hackers keine treffende Jobbezeichnung. Einen Growth Hacker beschreibt man am ehesten als kreativen Marketer oder Webentwickler, der Schlupflöcher im Online Marketing sucht und über den Tellerrand hinausschaut. 

Damit die Arbeit eines Growth Hackers gelingen kann, braucht es Produkt, das den Anforderungen des Marktes entspricht:

  • Kunden: Wer ist meine Zielgruppe?
  • Problem: Welches Problem meiner Zielgruppe versuche ich zu lösen? Haben sie wirklich dieses Problem?
  • Lösung: Löst mein Produkt das Problem meiner Zielgruppe? Platziert sich meine Lösung als effiziente und zielführende Lösung im customer-life-cycle?

Wenn auch nur einer dieser Parameter nicht erfüllt wird, kann der Hack nicht gelingen.

Sind alle Parameter gegeben, kann durch kreative, innovative Arbeits- und Denkweisen der Hack realisiert werden. Man muss als Unternehmen neue Wege beschreiten und auch das Risiko eingehen, mit einer neuen Idee einmal falsch zu liegen.  

Wichtig ist für einen Growth Hacker daher eine spezielle Einstellung zum Scheitern. Fehlschläge werden als wichtige Erfahrung wahrgenommen, dauerhaftes Lernen ist das Ziel.

„Ich bin nicht gescheitert. Ich kenne jetzt 1000 Wege wie man keine Glühbirne baut“ sagt Thomas Alva Edison. Das ständige Messen und Verbessern ist der Antrieb der Growth Hacker vorantreibt. Dabei gilt es jedoch nicht das Unternehmensziel bzw. relevante Kennzahlen aus den Augen zu verlieren.

Beim Growth Hacking definiert man eine Kennzahl, nach denen das Unternehmen alle Maßnahmen ausrichtet, die OMTM (One Metric That Matters). Um diese Kennzahl dreht sich alles. Die OMTM von WhatsApp ist zum Beispiel die Anzahl der gesendeten Nachrichten – je größer die Anzahl der gesendeten Nachrichten umso mehr wächst die Kundenanzahl und ebenso das Unternehmen. 

Wir beschreiten mit Ihnen gemeinsam den Weg zum Wachstum. 

> Lassen Sie uns jetzt beginnen!

Growth Hacking als dynamischer Marketing-Ansatz

Müssen Sie jetzt sofort zum Growth Hacker werden? Nein, aber der Ansatz des Growth Hacking soll dabei helfen über den Tellerrand zu blicken. Klassische Marketinginstrumente und Strategien werden in Frage gestellt, um neue, kreative Lösungsansätze zu entwickeln.

Binden Sie unterschiedliche Mitarbeiter in neue Entwicklungen ein, etablieren Sie Growth Teams mit Ihren kreativsten Mitarbeitern oder ziehen Sie externe Berater und Kreative hinzu, um unvoreingenommene Meinungen und Vorschläge zu erhalten.

Unser Team von kreativen Köpfen unterstützt Sie gerne bei der Ideenfindung und der Verwirklichung ungewöhnlicher Marketing-Konzepte.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktanfrage um mit Ihnen neue Wege des Wachstums zu erarbeiten.


MMag. Bernd Maier, Tel +43 316 831444
Kontaktieren Sie mich per Mail

Share
Share

Rubikon Werbeagentur GmbH
8010 Graz, Austria
Leechgasse 25
T +43 316 831444
E rubikon@rubikon.at

Kontakt

Sie haben Fragen oder
möchten direkt einen
Termin verinbaren?

Der Weg zum Wachstum? Mit neuen Ideen neue Kunden ansprechen?

Wir begleiten Sie dabei.

Der Weg zum Wachstum? Mit neuen Ideen neue Kunden ansprechen?

Jetzt unverbindliches Gespräch vereinbaren!

Ihre Kontaktdaten werden zum Zweck der Kontaktaufnahme im Rahmen dieser Anfrage gespeichert. Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie dieser Verwendung zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Rubikon Werbeagentur GmbH
8010 Graz, Austria
Leechgasse 25
T +43 316 831444
E rubikon@rubikon.at

Newsletter

Immer am Ball bleiben?
Bitte schickt mir euren
Newsletter zu:

Anfrage Formular

Ihre Kontaktdaten werden zum Zweck der Kontaktaufnahme im Rahmen dieser Anfrage gespeichert. Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie dieser Verwendung zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mit * gekennzeichnete Felder bitte ausfüllen.
Jetzt
sind Sie am Zug!

Sie wollen wissen, wie Sie dieses Thema
für Ihr Marketing und Ihre Marke nützen können?

Holen Sie sich die externe Sicht des Rubikon-Teams und diskutieren Sie Ihre Aufgabenstellung mit uns im Rahmen eines unverbindlichen Erstgesprächs.

Rubikon Werbeagentur:
T +43 316 831444
rubikon@rubikon.at

Ihre Kontaktdaten werden zum Zweck der Kontaktaufnahme im Rahmen dieser Anfrage gespeichert. Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie dieser Verwendung zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mit * gekennzeichnete Felder bitte ausfüllen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme zu