Wir
suchen
Social Media Creative (m/w)

Mehr Infos

Wir
suchen
TYPO3-
Entwickler/in

Mehr Infos

Blogartikel besser und
schneller schreiben

vom 9. September 2019 / #Trends

Gerade für Corporate Blogs wird oft viel Zeit aufgewendet, ohne dass der tatsächliche Outcome dafür steht. Doch der Blog sollte keine Zeitverschwendung sein, sondern ein agiler Motor für die Website und Ihre Unternehmensziele. Mit diesen 7 Tipps erreichen Sie Expertenstatus, promoten Produkte bzw. Services, pushen Social Shares und erzielen Abonnenten!

 

1. Zieldefinition: Sie müssen wissen, was Sie mit Ihrem Blog wollen!

Zuerst einmal: Was wollen Sie mit dem Blog-Artikel erreichen? Ohne sich darüber im Klaren zu sein, sollten Sie gar nicht beginnen. Der gesamte Blog-Artikel sollte nämlich strikt auf Ihr Ziel ausgerichtet sein, sonst bringen Sie die PS nicht auf die Straße. Das ist oft viel wichtiger als die oftmals priorisierte Suchintention. Also, wohin soll die Reise gehen?

Mehr Motivation bei Startschwierigkeiten

 

2. Themenfokus: Erst auswählen, dann Blog-Artikel schreiben!

Einfach mal drauf los schreiben im lockeren Umgangston – das mögen Blog-Leser ja gerne…falsch! Genau bei diesen Blog-Artikeln herrscht die größte Absprungrate bzw. die niedrigste Reaktionsrate. Darum:

  • Sie müssen von Anfang an wissen, was Ihr Thema ist.
  • Kein Abschweifen, sondern klarer Kurs aufs Ziel – sonst ist der Leser schneller weg, als Sie für einen Satz gebraucht haben.
  • Inhaltlich klar segmentieren und immer ein Zwischenfazit ziehen – mit kleineren Portionen hat der Leser schneller Wissenserfolge

 

3. SEO-optimiert: richtiges Keyword in Ihren Blogartikeln!

Sie könnten den besten Blogartikel der Welt schreiben – ohne das treffende Keyword oder relevante Keyword-Phrasen würde Ihr Blog kaum gefunden werden. Aus diesem Grund: Keyword, nie mehr als eines, per Google Keyword Planner bzw. Google Suggest recherchieren und hinsichtlich Suchvolumen und Konkurrenz klug festlegen. Erst jetzt darf es losgehen!

Weitere Tipps für SEO-optimierte Blogs

 

4. Headlines entscheiden auch in Blogs: aussagekräftig und spannend!

Na, haben Sie schon einmal im Web den Fließtext eines Blog-Artikels gelesen und erst am Schluss die Headline? Eben. Als Leser möchte man vorher wissen, worum es geht, bevor man sich aus einem unüberschaubaren Angebot gerade diesen einen Blogartikel herauspickt. Mit einer Headline (H1), die SEO-Kriterien erfüllt und gleichzeitig durch spannende Bilder im Kopf verführt, stechen Sie aus der Masse hervor und schnappen sich den Leser, der hoffentlich Ihr Kunde wird.

„Wer die H1 nicht ehrt, dessen Blog sich schnell leert!“

 

5. Recherche, Recherche, Recherche: 100 Ergebnisse destillieren!

Ja, aber die viele Zeit…daran führt jedoch kein Weg vorbei. Wahre Zeitverschwendung wäre, Aufwand für einen Blog-Artikel zu tätigen, der in den Weiten des Webs untergeht. Wer nicht Dutzende seriöse Quellen – es müssen nicht immer 100 sein – für seinen Blogartikel scant und die relevantesten Informationen zu neuen Sinneinheiten konzentriert, der wird keinen aufmerksamkeitsstarken Blogbeitrag erschaffen, der gerne geteilt wird, der Abonnenten bringt und der Ihr Angebot sowie Ihren Expertenstatus voranbringt. Also: A little pain, much more gain!

Tipps für Blogs mit Expertenstatus

 

6. Zwischen-Headlines & Co: Textformatierung als Blog-Booster!

Lassen Sie den Leser nach der Headline nicht verhungern, sondern halten Sie ihn bei der Stange. Spannende Zwischen-Headlines helfen in Blogs, die Lesemotivation anzukurbeln bzw. Leser, die eventuell am Abspringen sind, wieder einzufangen. Auch die SEO-Relevanz von H2 bis H7 ist nicht zu verachten. Verwenden Sie außerdem kurze Absätze, Aufzählungspunkte oder Zitate, um den Text aufzulockern. Denn seien wir uns ehrlich: Wer möchte ohne gelegentliche Aufmunterung durch eine monotone Textwüste wandern?

„Blog-Artikel sind eben kein Roman!“

 

7. Call-to-action auch für Blogs: zum Handeln auffordern oder einsam sterben!

Erinnern Sie sich noch an Punkt 1? Um Ihr Ziel zu erreichen, ist es extrem wichtig bei Blog-Artikeln, den Leser zu einer unmittelbaren Reaktion zu bewegen:

  • Verweisen Sie auf verwandte Blogartikel
  • Regen Sie zu einem Kommentar an
  • Laden Sie zum Teilen des Blogartikels ein
  • Fordern Sie zur Newsletter-Anmeldung auf
  • Zeigen Sie ein passendes Produkt oder Service
  • Binden Sie ein E-Mail-Anfrage-Formular ein usw.

Support für Ihren Corporate Blog? – Wir erledigen das gerne für Sie. Jetzt gleich anfragen!

Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular, per Mail oder Tel +43 316 831444.

Norbert Adam- Client Manager, Copywriter

Share
Share

Keine Zeit für Blogs? Wir erledigen das gerne für Sie.

Jetzt anfragen!
Ihre Kontaktdaten werden zum Zweck der Kontaktaufnahme im Rahmen dieser Anfrage gespeichert. Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie dieser Verwendung zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Rubikon Werbeagentur GmbH
8010 Graz, Austria
Leechgasse 25
T +43 316 831444
E rubikon@rubikon.at

Kontakt

Sie haben Fragen oder
möchten direkt einen
Termin verinbaren?

Newsletter

Immer am Ball bleiben?
Bitte schickt mir euren
Newsletter zu:

Anfrage Formular

Ihre Kontaktdaten werden zum Zweck der Kontaktaufnahme im Rahmen dieser Anfrage gespeichert. Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie dieser Verwendung zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mit * gekennzeichnete Felder bitte ausfüllen.
Jetzt
sind Sie am Zug!

Sie wollen wissen, wie Sie dieses Thema
für Ihr Marketing und Ihre Marke nützen können?

Holen Sie sich die externe Sicht des Rubikon-Teams und diskutieren Sie Ihre Aufgabenstellung mit uns im Rahmen eines unverbindlichen Erstgesprächs.

Rubikon Werbeagentur:
T +43 316 831444
rubikon@rubikon.at

Ihre Kontaktdaten werden zum Zweck der Kontaktaufnahme im Rahmen dieser Anfrage gespeichert. Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie dieser Verwendung zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mit * gekennzeichnete Felder bitte ausfüllen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme zu